Dienstag, 8. März 2016

Gehäkelter Bilderrahmen

DIY: Bilderrahmen häkeln; gehäkelter Bilderrahmen, mit kostenloser Anleitung

Diese Idee geisterte schon lange in meinem Kopf umher, jetzt endlich habe ich sie umgesetzt. Erinnert ihr euch noch an die Fotos, die ich im Sommer vom Babybauch einer Freundin gemacht habe? Ich wollte immer eines davon besonders in Szene setzten - mit einem gehäkelten Bilderrahmen. Jetzt hatte besagte Freundin Geburtstag und ich habe schnell die Häkelnadel geschwungen. Das geht auch wirklich sehr fix. Irgendwo hatte ich mal ein Foto von ähnlichen Bilderrahmen gesehen und fand das Muschelmuster sehr schön. Leider gab es dazu keine Anleitung, aber nach genauem "Fotostudium" und einem kleinen Probestück hat sich mir erschlossen, wie es gehen müsste.

So habe ich den gehäkelten Bilderrahmen gemacht:


Häkelrahmen

Garn: Baumwollgarn Sandy (von Online) in hellgrün
Nadel: 3,0
Muster: Muschelmuster

Tipp: Am besten probiert ihr mit einem kurzen Probestück das Grundmuster aus und ermittelt so, wie lang eure Muschelborte wird. Auf diese Weise ist es nämlich egal, welches Garn und welche Nadelgröße ihr verwendet.

Grundmuster:
Luftmaschenkette mit durch 5 teilbarer Anzahl Lm + 1 Wende-Lm aufnehmen.
1. R.: fM
2. R: hStb
3. R: (Muscheln:) *2 M übergehen, 7 Stb in die nächste M, 2 M übergehen, Km* - von *bis* wiederholen

Anhand des Probestücks ermittelt ihr, wie viele Muscheln ihr pro Seite häkeln müsst und errechnet dementsprechend, wie viele Maschen ihr für die Luftmaschenkette aufnehmen müsst.
Bei mir ergab das für ein Foto im Format 13x18 6 Muscheln (oder 40 fM) pro langer Seite und 4 Muscheln (oder 25 fM) pro kurzer Seite, also insgesamt 130 Lm + 1 W-Lm.

Ich habe in der Mitte einer Langseite begonnen, da ich noch nicht genau wusste, wie sich die Ecken gestalten.
1. R: 19 fM für die 1. Hälfte der 1. langen Seite, 3 fM in die nächste M für die 1. Ecke; 24 fM, 3 fM in die nächste M für die 2. Ecke; 39 fM, 3 fM in die nächste M für die 3. Ecke; 24 fM, 3 fM in die nächste M für die 4. Ecke, 20 fM; mit Km zur Runde schließen
2. R: hStb (1 hStb pro M), in den Ecken jeweils 3 hStb
3. R: Muschelmuster: *2 M übergehen, 7 Stb in die nächste M, 2 M übergehen, Km* - von *bis* wiederholen; in den Ecken jeweils 10 Stb (statt 7) häkeln

DIY: Bilderrahmen häkeln; gehäkelter Bilderrahmen, mit kostenloser AnleitungDIY: Bilderrahmen häkeln; gehäkelter Bilderrahmen, mit kostenloser Anleitung

Fotohalterung

Als Bildhalterung habe ich einen Rahmen aus Pappe gebastelt, in den Maßen des Bildes bzw. so, dass die Pappe vom Häkelrahmen verdeckt wird. Dabei ist der Rahmen zweiteilig: einmal ein Rahmen von ca. 1 cm Breite (also das Innenteil ausgeschnitten) und eine Rückwand mit den gleichen Außenmaßen. Beide Teile sind an 3 Seiten mit Klebestreifen zusammengeklebt. Die 4. Seite bleibt offen, damit man hier das Bild reinschieben und wechseln kann.
Wenn der Papprahmen fertig ist, einfach den Häkelrahmen draufkleben, Foto einstecken, fertig!

DIY: Bilderrahmen häkeln; gehäkelter Bilderrahmen, mit kostenloser Anleitung

Eine spezielle Aufhängung habe ich nicht angebracht, da man den gehäkelten Rand einfach über einen Nagel in der Wand stülpen kann.


Damit wünsche ich euch einen schönen Creadienstag mit ganz viel Häkelliebe,
eure Wollzeitmama


weitere Verlinkungen: HandmadeOnTuesday 





Kommentare:

  1. Das ist echt süß, ich steh total auf gehäkelte Bilderrahmen.
    Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Wie schade, dass ich nicht häkeln kann :o(
    Der sieht einfach zu süß aus!
    Liebe Grüße
    alex.

    AntwortenLöschen
  3. hübsche Idee für das Bild
    viel schöner, als ein Foto ohne Rahmen weiterzugeben

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...