Dienstag, 4. November 2014

Eule als Türstopper - gehäkelt für das Kinderzimmer

 
gehäkelte Eule als Türstopper fürs Kinderzimmer; mit Anleitung

Schuhu, Schuhu - so macht die Eule in Töchterchens Bettlektüre. Krawumm, krawumm - so machte die Zimmertür, wenn sie gegen Töchterchens Schrank stieß. Ich hielt's nicht mehr aus: ein Türstopper musste her. Im Mädchenzimmerstil, versteht sich.

An Eulen komme ich zur Zeit einfach nicht vorbei und auch die Lütte mag diese kuschelig dicken Vögel. Also war schnell klar: es wird ein gehäkelter Eulen-Türstopper. Bei Junghans Wolle stieß ich auf eine entsprechende Anleitung, die von der Größe her hinkam. Bei Fräulein Butterblume und tausend anderen Blogs gab es genügend Anregungen für eine niedliche Optik des Federviehs.


So habe ich die Eule gehäkelt:


Material: Polyestergarn (Lisa uni)
Nadel: 5,0 für den Körper (doppeltes Garn); 3,5 für die Applikationen
Größe: Höhe 15 cm , Breite 19 cm, Tiefe 12 cm

Anleitung Körper:

Entsprechend der Anleitung bei Junghans (für die große Eule). Ich habe den Faden doppelt genommen, damit die Eule schön dick und "robust" wird.

Anleitung Schnabel:

in Reihen mit Wende-Lm arbeiten:
2 Lm in Gelb anschlagen.
1. R: 2 fM in 2. Lm von der Nadel
2.-6. R: fM, dabei pro Reihe in die 1. M je 2 fM häkeln
Schnabel mit fm umrunden, dabei in die Ecken je 3 fM häkeln, mit Km schließen.

gehäkelte Eule als Türstopper fürs Kinderzimmer; mit Anleitung

 

Anleitung Augen:

1. Rd: Fadenring in Weiß oder Creme legen und 6 fM hineinhäkeln
2. Rd: fM, dabei jede M verdoppeln
3. Rd: jede 2. M verdoppeln
4. Rd: jede 3. M verdoppeln
5. Rd: jede 4. M verdoppeln
6. Rd: 1 fM, die nächste M verdoppeln, dann jede 5. M verdoppeln (d.h. ihr verschiebt den Rundenanfang ein wenig, um von der sich sonst ergebenden Sechseckform wegzukommen)
7. Rd: jede 6. M verdoppeln (den Beginn der Verdopplung ermittelt ihr, indem ihr aus der Vorrunde einfach weiterzählt)
8. Rd: jede 7. M verdoppeln, Km; Faden lang abschneiden und damit auf den Körper nähen.

Anleitung Pupillen:

1. Rd: Fadenring in Schwarz legen und 6 fM hineinhäkeln
2. Rd: fM, dabei jede M verdoppeln
3. Rd: jede 2. M verdoppeln, Km; Faden lang abschneiden und damit auf die Augen nähen.


Fertigstellung:


gehäkelte Eule als Türstopper fürs Kinderzimmer; mit Anleitunggehäkelte Eule als Türstopper fürs Kinderzimmer; mit Anleitung

Seitennähte des Körpers schließen, Boden und Seiten mit Füllwatte auslegen. Einen Gefrierbeutel mit Sand (wahlweise auch Erbsen, Linsen oder Steinchen) füllen, gut zuknoten und als Gewicht in die Eule stopfen. Mit Füllwatte auffüllen und Kopfnaht schließen.
Zum Schuss ein paar bunte Fransen anknüpfen.
Mir war die Eule noch irgendwie zu "nackig", deshalb bekam sie noch ein Blümchen in den Schnabel.

Da Kinder ja immer so ihre eigenen Vorstellungen haben, landete die Eule in der ersten Nacht prompt im Kinderbett. Alternativ wollte sich die Lütte die Eule auf den Rücken schnallen, weil sie den Türstopper für einen Rucksack hielt ;-) Die Idee kommt nicht von ungefähr, schließlich hatten wir kurz zuvor eine Eulentasche gesehen und den Rucksack, den ich ihr gehäkelt habe, mag sie auch sehr gern. 
Im Grunde ist die Idee gar nicht so schlecht! Nach der gleichen Anleitung kann man sicher prima eine Eulen-Tasche oder einen Rucksack häkeln. Dafür oben am Kopf einen Reisverschluss einnähen, ein oder zwei Riemen dran, vielleicht noch ein schönes Innenfutter... Ja, das kann ich mir gut vorstellen. Falls das mal jemand häkelt, dann zeigt es mir bitte! Wer weiß, ob ich je dazu kommen werde...

Und so sieht die Eule "bei der Arbeit" aus:

gehäkelte Eule als Türstopper fürs Kinderzimmer; mit Anleitung

Jetzt fliegt die Eule noch zum Creadienstag und zur Häkelliebe
und ich wünsche euch einen schönen November,
eure Wollzeitmama


Kommentare:

  1. Ich bin ja immer noch Eulenfan, auch wenn die Leidenschaft schon recht lange anhält....ich fürchte, du musst noch eine zweite Eule machen, wenn ich das so lese. Sie sieht sehr Kuscheltiergeeignet aus......

    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Die ist aber sehr süß geworden!!! :-)
    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  3. na, die arme Eule wird ja ganz schön gebeutelt ;-)
    hübsch ist sie geworden !

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  4. Eine niedliche kleine Eule hast du da als "Türsteher". Die Blüte im Mund ist eine witzige Idee.
    Unsere heimische Eule hatte es sich auf einem Pulli gemütlich gemacht. Leider ist der mittlerweile zu klein :-(
    Vielleicht gibt es ja nochmal Nachschub.

    Liebe Grüße von der Mona

    AntwortenLöschen
  5. Die sieht ja zum knutschen aus :))
    Tolle Idee ihr noch ein kleines Blümchen in den Schnabel zu drücken <3
    Glg Anja

    AntwortenLöschen
  6. Ich verstehe die Anleitung für den Körper nicht ganz. Was heißt nach der 21. Runde die Arbeit teilen und in
    Hin-und-Rückrunden arbeiten???

    AntwortenLöschen
  7. Ja, da kann man erst einmal stutzen. Am Anfang häkelt man in Runden, es gibt also kein Ende und es zeigt immer dieselbe Seite des Häkelstücks zu dir. In der 21. Runde hast du 72 Maschen. Nach der 21. Runde behäkelst du zunächst nur die eine Seite der Eule. Hier wechselst du vom Häkeln in Runden zum Häkeln in Reihen. Du häkelst in Runde/Reihe 22 also nur 36 Maschen, dann wendest du das Häkelstück und häkelst in Runde 23 auf diesen 36 Maschen zurück. Dabei entsteht das typische x-artige Muster beim normalen Häkeln in Reihen. Die Eule wächst also zunächst nur auf der einen Seite. Wenn die fertig ist, schlingst du den Faden auf der anderen Seite neu an und häkelst dort genau das gleiche, also erneut ab Reihe 22. Diese beiden Seiten werden dann z.B. mit einer Sticknadel zusammengenäht - ungefähr bis dahin, wo später die Puschel sitzen, dann ausstopfen und die restliche Naht zunähen.
    Ich hoffe, das hilft weiter. Wenn man erst mal bis zu der Stelle gehäkelt hat, versteht man es besser.
    Lg von der Wollzeitmama

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für die detaillierte Beschreibung. Jetzt hab ich es verstanden:)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...